cranach_helsinki.jpg

Lucas Cranach – Renaissance Beauties

26. September 2019 – 5. Januar 2020

 

2014 wurde der national ausgeschriebene Wettbewerb »Beautiful Mind: Ein Schmuckstück für Cranach« anlässlich des Cranach-Jahres 2015 von der Kunststiftung Sachsen-Anhalt ausgelobt. Zu Cranachs Lebzeiten waren aufwendig aus kostbaren Metallen, Perlen und Edelsteinen gefertigte Schmuckstücke Ausdruck für den Reichtum und sozialen Status. Der Wettbewerb »Beautiful Mind: Ein Schmuckstück für Cranach« fragte nach zeitgenössischen künstlerischen Interpretationen von Renaissanceschmuck.

Eine Auswahl der Schmuckstücke werden derzeit in der Finnischen Nationalgalerie in Helsinki im Rahmen der Ausstellung »LUCAS CRANACH: Renaissance Beauties « gezeigt.

Teilnehmende Schmuckkünstlerinnen und Schmuckkünstler
Mareen Alburg Duncker | Antje Bräuer| Bettina Dittlmann | Georg Dobler | Beate Eismann | Anne Fischer | Kirsten Garzareck | Franzizka Höhne | Svenja John | Jutta Kallfelz | Melanie Kölsch | Christine Matthias | Kerstin Mayer | Dorothea Prühl | Theo Smeets | Silke Trekel | Andrea Wippermann

Eröffnung: 25. September 2019, um 18.00 Uhr

Sinebrychoff Art Museum
Finnish National Gallery
Bulevardi 40, F-00120 Helsinki
Finland
http://www.siff.fi/

Bild: Lucas Cranach d. Ä.: Porträt einer jungen Frau, vor 1537. Staatliches Kunstmuseum Kopenhagen, © SMK Photo | Jakob Skou-Hansen

© 2013 Silke Trekel