294_r.jpg

SCHMUCK 2017

8. - 14. März 2017, geöffnet 9:30 – 18:00 Uhr

Internationale Handwerksmesse München 2017
Halle B1 Handwerk & Design

Veranstaltet von der Handwerkskammer für München und Oberbayern


Rahmenprogramm


Die SCHMUCK ist eine Ausstellung von internationaler Strahlkraft. Über 700 Goldschmiede und Schmuckgestalter aller Kontinente haben sich um eine Teilnahme an der renommierten Sonderschau auf der Internationalen Handwerksmesse in München beworben. „Allein die Zahl der Bewerbungen zeigt, wie angesehen diese Sonderschau im Bereich des zeitgenössischen Schmucks ist und welche Bedeutung man ihr weltweit beimisst“, sagt Wolfgang Lösche von der Handwerkskammer für München und Oberbayern, Leiter der Sonderschau SCHMUCK. Seit ihrer Premiere im Jahr 1959 gilt sie als stilprägend und als Ausgangspunkt für neue Strömungen im Bereich des Autorenschmucks. Für Teilnehmer ist sie wichtige Plattform, sich im Kreise internationaler Goldschmiede einen Namen zu machen und Kontakte zu knüpfen. Die Auswahl der Exponate, die auf der SCHMUCK zu sehen sind, wird jedes Jahr von einer bekannten Persönlichkeit aus der Welt des Autorenschmucks übernommen. Die Endauswahl der kommenden Sonderschau hat Cornelie Holzach, Leiterin des Schmuckmuseums Pforzheim, getroffen. Insgesamt zeigt die Auswahl der ausgebildeten Goldschmiedin und Kunsthistorikerin „eine Mischung aus überraschend humorvollem, ironischem, buntem, ernsthaftem und konzeptionellem Schmuck aus unterschiedlichsten Materialien." (aus der Pressemeldung der Handwerkskammer für München und Oberbayern)

 

Foto: Brosche "Tupfen" 2016, Porzellan, Silber, 60 x 57 x 7 mm




© 2013 Silke Trekel